Stummfilmfestival Karlsruhe

Wie steigert man die Attraktivität einer angestaubten Kulturveranstaltungsserie? Man erfindet Sie neu! Aus den Karlsruher Stummfilmtagen entsteht das Karlsruher Stummfilm-Festival.

Farb- und Formwelten des Stummfilmfestival ein neues Kleid geschneidert
Neue Corporate Identity für das Stummfilmfestivals Karlsruhe

Webportal

Die in Contao programmierte Webseite orientiert sich an der von Zeitwerk neu geschaffenen Corporate Identity des Stummfilm-Festivals Karlsruhe. Durch die einprogrammierte Trilingualitätsmöglichkeit ist dieser Webauftritt in der Stummfilmszene ein ganz besonderer und moderner. Die Einbeziehung und der Verweis auf die vorhandenen Social Media Channels des Stummfilm-Festivals Karlsruhe runden diesen Eindruck nochmals ab.

Über das Besucherforum kann der Anwender nicht nur Informationen anfordern und Anregungen liefern, sondern sich auch von der Einzelkarte bis zum Festivalpass genau das bestellen, was er benötigt.

Das Highlight des Webauftritts ist der Festivalkalender, der es dem Benutzer erlaubt, durch eine einprogrammierte spezielle Extention zu jedem Festivalprogrammpunkt auf die jeweilig zugehörende Informationsplattform zu gelangen. Für den Anwender bedeutet dies eine kinderleichte Navigationsmöglichkeit, die den Besuch des Webauftritts zu einem Fest macht.


Klassische Kommunikationsmaßnahmen in Form von Flyer, Postkarten und Plakate

Ankündigung der Stummfilmfestival Karlsruhe mit einem gelungene Plakat

Printmedien

Als logische Konsequenz setzte Zeitwerk klassische Kommunikationsmaßnahmen um. Flyer, Postkarten und Plakate unterstreichen nochmals den Ideenreichtum und heben das neue und im responsive Design gestaltete Festivalportal, das auch den internationalen Stummfilm-Fan anzusprechen weiß, durch die Unterstützung des Anzeigekonzeptes hervor.